Benutzer Anmeldung

Bereits 2007 drehte das Team um Mathias Roten und Ueli Kestenholz den ersten Playgravity Film, der dann auch prompt 6 Filmpreise abräumte. Nun ist ein neuer Film in Arbeit der wieder mit absolut atemberaubenden Filmaufnahmen von Natur in Verbindung mit Extremsport begeistern soll. Bereits letzten Sommer kontaktierte mich Lorenz Roten und fragte nach ob ich Lust hätte am Projekt mitzuarbeiten. Letzte Woche hat mich Lorenz dann hier in Lenggries besucht. Wir sprachen über das Projekt und Lorenz schaute sich zwei Tage lang meine Trainingsflüge mit Sky und Leni an. paul_lorenz_sky:jpg

Leni und Sky zusammen mit Gleitschirm an ganz besonderen Orten wäre eine wunderbare Ergänzung für das Thema. Zwei Drehorte haben wir in's Auge gefasst. Zum einen die Grande Dixence Staumauer (höchste Gewichtsmauer der Welt) an der man in wilder hochalpiner Umgebung bei Nordwind soaren kann. Zum anderen kommt die Dune du Pyla in Bordeaux, Frankreich in Frage. Die wohl größte Sanddüne Europas mit einer Höhe von rund 100 Metern und einer Länge von ca. 3 Kilometern. Wir haben beschlossen uns zunächst mal auf die Düne zu konzentrieren und werden uns anfang Juni 2 ganze Wochen Zeit nehmen und dort drehen. Für das Parahawking finden wir dort zu dieser Zeit ideale Bedingungen vor. Wenn das Wetter "normal" ist steht der thermisch bedingte Seewind den ganzen Tag vom Meer her an und man kann Stundenlang an der Düne entlangsoaren. Vor allem die Tatsache dass ich ganze 2 Wochen Zeit bekomme um nur eine Sequenz zu drehen ist natürlich genial. Das ist Arbeiten ohne Druck und bei 14 Tagen Kamerazeit werden wir mit Sicherheit einzigartige Bilder drehen können. Bis dahin wird freilich fleißig zuhause trainiert. Wenn es neuigkeiten zum Projekt gibt schreibe ich natürlich sofort darüber. Infos zum Playgravity Film gibt es unter www.playgravity.com

Sprache wählen

choose language

Marktplatz

Unsere Partner