Benutzer Anmeldung

Kaum zurück aus Sterzing, ging es auch schon wieder los, diesmal zum Drehen in die Dolomiten. Gegen abend erreichten wir unser Quartier in der Nähe von Cortina d`Ampezzo im Herzen der Dolomiten. Beim dritten Vollmond des Jahres, der soeben hinter dem Monte Sorapis aufgeht.

Unser Adler - Mobil bei Vollmond in den Dolomiten

Der Morgen-Blick nach dem Wetter erwies sich wie erwartet als gar nicht so übel. Es gibt Hotels mit schlechterer Aussicht...

Blick auf die rotgoldenen Dolomiten aus dem Hotelfenster

Bald darauf kam dann doch ein kleiner Tiefausläufer, den wir aber filmisch unbedingt haben wollten. Nachdem mich Gabriel Kostner mit seiner B3 ganz sanft an meinem neuen Arbeitsplatz am Fuße des Bindlerturm einige hundert Meter über der Straße zum Grödnerjoch abgesetzt hat ...

tief verschneite Pass Straße in den Dolomiten

und Paul unten Stellung bezogen hatte, wurde es Ernst für Alois. Sein erster Dolomitenflug stand an.

Der Wind passte, er stieg weg vom Handschuh und drehte ein paar Runden vor mir, gut 500m über dem Tal. Als ich jedoch keine Anzeichen machte, ihn wieder einzuziehen, begann er sich langsam umzusehen. Und entdeckte gar nicht lange darauf Paul unten in einer Wiese. Bis er dort dann auf seiner Faust landete, dauerte fast eine Stunde. Er kreiste ausgiebig an der Nordseite der Sella im leichten Schneetreiben. Ich bin sicher er hat es genossen! Was natürlich perfekt war für den Kameramann an der Cineflex im Hubschrauber.

Die Bergung von Falkner und Vogel dauerte dann auch noch etwas - im teils metertiefen Schnee.

Paul Klima und Helmut Achatz mit Steinadler im metertiefen Schnee

Ein glücklicher Falkner darf sich sein Feierabend-Bier gönnen, oder?

Paul mit dem wohlverdienten Feierabend Bier

Was für eine gelungene Premiere!!!

Sprache wählen

choose language

Marktplatz

Unsere Partner