Benutzer Anmeldung

Jetzt, wo wir schon einmal hier waren, ging´s natürlich gleich weiter.

Am Freitag gings an eine andere Stelle. Lois - nun schon fast ein "alter Hase" - war wieder ganz cool im Hubschrauber.

Helmut mit Steinadler Alois im Helikopter

Fast schien es so als ob er sich das alles interessiert ansieht.

Adler im Helikopter

Es ist schon schlimm, jeden Tag an einem anderen Arbeitsplatz schuften zu müssen. Und dann noch bei so einem Wetter und der Ausssicht...

Helmut oben auf dem Sella Stock, tief verschneit

Das Spiel war jetzt schon bekannt: Adler raus, Helmut tut nix, Adler fliegt und geniest. Hubschrauber dröhnt rundrum, Produzent und Kameraoperator sind happy, Paul am Boden winkt und lockt.

Der Lois kurvt ausgiebig rum. Fast eineinhalb Stunden. Als er genug hat trickst er kurz den Hubi mit Kameramann aus und landet in einer senkrechten Felswand.

Weg ist er.

Paul weiß in etwa wo, aber keiner findet ihn. Wir tauschen also Plätze, ich runter zum Locken, Paul rein in den Hubi. Gleich darauf steht der Hubschrauber 10m vor einem coolen Steinadler in senkrechter Wand - und keiner sieht ihn!

Helikopter vor Felswand in den Dolomiten, Sella

Paul hat ihn als erster, die anderen finden ihn kaum. Alois ist fast unsichtbar, so gut getarnt ist er im Fels.

Nachdem Paul unter der Wand ist und der Helikopter zum Tanken verschwindet, kommt Lois ganz gemütlich an und holt sich seinen versprochenen "Sonntagsbraten".

 

Beim Heimflug strahlen alle

Paul Klima mit Adler Alois im Helikopter

auch wenn es anstrengend war! Für alle!

Paul Klima und Steinadler Alois steigen aus dem Helikopter

Und beim "debriefing" - der Nachflugbesprechung - freuen sich alle über diesen gelungenen Tag.

Paul mit Adler Alois vor dem Helikopter

 

Hier zu sehen sind 4 zufriedene Piloten, von denen heute aber nur zwei selber fliegen durften:

Paul, Helmut mit Steinadler Alois und Gabriel Kostner vor dem Helikopter B3

Paul und Helmut heute als Bodenpersonal, Alois als Model und Gabriel Kostner von Aiut-Alpine-Dolomites, der sich in der Luft hervorragend und fürsorglich um unseren "Lois" kümmerte - gerade auch dann, wenn dieser hin und wieder partout ins Lee auf die falsche Seite des Berges verschwinden wollte!

Sprache wählen

choose language

Marktplatz

Unsere Partner