Benutzer Anmeldung

Ein Drehtermin im Nationalpark Berchtesgaden stand an für den nächsten Tag, der Wetterbericht versprach beste Thermik und wir sollten mit dem Adler Gleitschirmfliegen - was will man mehr!

Nur der Alois, der hatte andere Pläne...

Seine sensible Seele erlitt ein inneres Hiroshima, als auch beim dritten Anflug auf den Block noch immer nicht Paul dahinter stand. Sondern immer noch ich. Freundlich, hilfsbereit zwar, aber unrasiert - doch mit ihm immerhin auch seit fast einem Jahr andauernd am Trainieren.

Was er zum Anlass nahm lieber jetzt nicht zu landen. Dies hatte zur Folge, dass für zwei Tage rund um die Brauneck Talstation immer wieder mal ein Steinadler im Tiefflug zu sehen war. Nur rein kam er nicht mehr.

Erst am übernächsten Abend gelang es Paul nach langer Jagd, zähem Verhandeln und letztendlich entschlossenem Durchgreifen den Ausreisser zu bekommen.

Hier kehrt ein erschöpfter, aber glücklicher Falkner nach erfolgreichem Tun zurück.

Paul und Elias mit Adler auf dem Quad

Unser traumhafter Drehtag war damit natürlich gelaufen...

Und wir um eine Erkenntnis reicher: kein Flug mehr ohne die Garmins.

Sprache wählen

choose language

Marktplatz

Unsere Partner