user_mobilelogo

Weiter oben geht die Sonne auf.

Die Vaiolet Türme in den Dolomiten im Morgenlicht

Auf 2813m Höhe war es anfangs etwas kälter als unten. Aber mit der Sonne im Herzen...

Beim Einrichten eines sicheren Standplatzes wird einem dann schon warm.

Helmut Achtz auf den Vaiolet Türmen im Hoch - Winter

Und unseren Adler ist´s sowieso egal, wie luftig ihr Startplatz ist.

Helmut mit Steinadler bei Dreharbeiten in den Dolomiten im Winter

Ein Erlebnis, das man im Leben nicht oft hat. Getoppt wurde es dann noch dadurch, dass Bruno es toll fand auch oben wieder zu landen. Aufgedreht in der ersten zarten Thermik der SO-Wand überhöhte er den Startplatz. Aus der Sonne kam er dann angschossen - und saß einfach am Handschuh.

Wow!

Wie bereits mehrfach berichtet sind wir zur Zeit viel unterwegs. Immer mit dabei natürlich sind Hera, Bruno und Sky. Und die habens gut - die frieren nicht. Einfach das Unterkleid etwas besser aufplustern und gleich ists wieder schön warm.

Ganz im Gegensatz zu uns. In den letzten Tagen hatten wir mit einigen Minusgraden zu kämpfen.

Kalt in den Dolomiten, minus 20 Grad!

-20°C waren es unten im Tal auf 2339m bei der Hütte bei Tagesanbruch. Dazu abfließende Kaltluft das Tal hinaus. Und was macht ein Falkner in so einem Moment?

Gipfelkreuz in den Dolomiten

Er sucht den Windschatten auf - den einzigen den es gab. Besser als gar nix...

Einen neuen Besucherrekord hat sie vermeldet, die ISPO. Mehr Aussteller, mehr Besucher als je zuvor.

Und wir 3 mitten drin.

ISPO 2013 - Adler Bild 1

Hier sieht man einen gut mittelalterlichen Falkner mittendrin mit einem völlig entspannten jungen Steinadler "Händchen halten".

ISPO 2013 - Adler Bild 2

Wie immer bietet die Messe beste Gelegenheit, mit fast allen unserer Partner ein kleines Gespräch führen zu können. Und immer wieder freuen wir uns über das außerordentlich große Interesse, welches uns, unseren Vögeln und unserer Arbeit entgegengebracht wird.

Ein Dankeschön auch an alle die sich Zeit für uns nahmen.

Neben der Falknerei sind wir auch noch mit ein paar weiteren Kleinigkeiten beschäftigt.

Für Motorradfahrer ist eine Runde über hohe Dolomitenpässe oft einen vollen Sommerulaub wert.

Passstraße in den Dolomiten, tief verschneit

Bei uns stehen sie fast schon "im Weg": 7x Sellajoch, 2x Pordoijoch, 4x Karerpass, 3x Nigersattel quasi nebenbei in 3 Tagen. Im Winter.

Hoffentlich kann ich das bald mal im Sommer mit der GS machen!

Nebenbei lernt man noch Schneeschuhlaufen im ungespurten Hochgebirge - eigentlich schon ein eigener Wochenendkurs an sich. Ob man will oder nicht...

Fritz Sammer mit Schneeschuhen durch den Tiefschnee

Und man kann sich ein Leben ohne 8000M Daunenparka oft gar nicht mehr vorstellen. Nein, dick sind sie nicht, diese 3 Herren - nur warm gekleidet!

Mit Steinadler im Rosengarten, Dolomiten

Dafür gibt es manchmal richtig magische Momente:

Rosengarten, Dolomiten im Sonnenuntergang mit Steinadler

Helmut mit Adler auf der Skipiste

Ein Landebier hinterher muss sein - natürlich mit Adler!

Steinadler Bruno im Wirtshaus, mit Paul Klima

Gemütliche Hotelzimmer werden flugs umgebaut zu effizienten Werkstätten,

Werkstatt im Hotelzimmer - Kameras schrauben...

...während unsere Adler stets 1 Class untergebracht sind.

Unser first class Adler Quartier in Pontives

So sieht unser braves Arbeitsvehikel aus von außen - gewaschen wird im Frühjahr!

Das Adler Mobil - schmutzig von vielen Kilometern

Unser Filmmobil für die Adlerdrehs - umfangreiche Innenausstattung

... und innen wird gestapelt - alles was man so braucht für einen gelungenen Dreh.

Im Anschluss daran folgen viele Stunden auf dem Heimweg nach Lenggries.

Mit unserem Filmmobil auf der Autobahn zum Steinadler Dreh

Auch das gehört zum Alltag. Nicht zu vergessen das anschließende Umsetzten der Adler, das Ausräumen des Autos, das Sortieren der Ausrüstung, das Ausbessern, Auffüllen, Laden, usw...

Trotzdem: es ist unser Leben - und es macht Spaß!

Und: bald geht es wieder los!